Pull down to refresh...
zurück

Boris Tschirky soll CVP-Stadtratssitz verteidigen

Die CVP der Stadt St.Gallen hat am Dienstag Boris Tschirky als Kandidaten für die Nachfolge ihres zurücktretenden Stadtrats Nino Cozzio nominiert. Weil am Montag bereits die SVP einen Kandidaten in Stellung gebracht hat, dürfte es wie erwartet zu einer Kampfwahl kommen.

13.06.2017 / 19:58
Seite drucken

Boris Tschirky soll den Stadtratssitz von Nino Cozzio für die CVP verteidigen (Bild: CVP Stadt St.Gallen)

Boris Tschirky hat Jahrgang 1965 und ist Gemeindepräsident von Gaiserwald. In den Augen seiner Partei ist er «mit den Bedürfnissen der Stadt St.Gallen bestens vertraut», heisst es in einer Mitteilung. 

Der 59-jährige Nino Cozzio tritt Ende Jahr aus gesundheitlichen Gründen zurück: Im Sommer 2015 war bei ihm eine Krebserkrankung diagnostiziert worden. Die Ersatzwahl findet voraussichtlich am 24. September statt.

Neben der CVP wird auch die SVP einen Kandidaten ins Rennen schicken: Der Parteivorstand portierte am Montag den 57-jährigen Unternehmer und Stadtparlamentarier Jürg Brunner. Die Nominationsversammlung der SVP findet am 26. Juni statt.

Auch die Grüne stellt einen Kandidaten. Wer, soll aber erst nach der Parteiversammlung am 24. Juni bekanntgegeben werden.