Pull down to refresh...
zurück

Olympia-Aus und Saisonende für Mélanie Meillard

Die Schweizer Ski-Hoffnung Mélanie Meillard verpasst die Olympischen Spiele in Pyeongchang. Die 19-jährige Neuenburgerin zog sich bei einem Sturz im Riesenslalom-Training eine komplexe Knieverletzung zu.

08.02.2018 / 11:47 / von: mle/sda
Seite drucken Kommentare
0
Mélanie Meillard in Lillehammer im Jahr 2016. (Screenshot: Youtube.com / Olympic)

Mélanie Meillard in Lillehammer im Jahr 2016. (Screenshot: Youtube.com / Olympic)

0
Schreiben Sie einen Kommentar

Unter anderem erlitt sie einen Kreuzbandriss und verletzte sich am Aussenmeniskus. Für Meillard ist die Saison damit beendet.

Meillard realisierte Anfang Januar am City Event in Oslo als Dritte ihren ersten Weltcup-Podestplatz. In Südkorea wäre sie am Montag im Riesenslalom und am Mittwoch im Slalom im Einsatz gestanden.

Beitrag erfassen

Keine Kommentare