Pull down to refresh...
zurück

Problemschüler von Bachschulhaus Schaffhausen suspendiert

Der Schüler vom Bachschulhaus in Schaffhausen, welcher in der Vergangenheit mehrfach negativ aufgefallen war und daraufhin die Schule wechseln musste, wird nun von dieser für acht Wochen suspendiert - wieder wegen Fehlverhaltens.

13.04.2018 / 15:00 / von: mle
Seite drucken Kommentare
0
Wegen des Schülers ist das Bachschulhaus in Schaffhausen lange nicht zur Ruhe gekommen. Die Polizei musste ausrücken, es wurde Strafanzeige gegen Unbekannt eingereicht und der Schulrat musste gehen. (Bild: schulen-stadtsh.ch)

Wegen des Schülers ist das Bachschulhaus in Schaffhausen lange nicht zur Ruhe gekommen. Die Polizei musste ausrücken, es wurde Strafanzeige gegen Unbekannt eingereicht und der Schulrat musste gehen. (Bild: schulen-stadtsh.ch)

0
Schreiben Sie einen Kommentar

Wegen des Schülers ist das Bachschulhaus in Schaffhausen lange nicht zur Ruhe gekommen. Die Polizei musste ausrücken, es wurde Strafanzeige gegen Unbekannt eingereicht und der Schulrat musste gehen. 

Der Schüler musste Anfang Jahr ins Gräflerschulhaus wechseln. Dort unterschrieb er eine Vereinbarung, in welcher stand, wie er sich zu benehmen hat. Gegen diese hat er jetzt verstossen, schreibt der zuständige Stadtschulrat am Freitag. Er habe eine Mitschülerin massiv beleidigt. Daraufhin habe man ihn für acht Wochen suspendiert. Ausserdem muss er einen unbezahlten Arbeitseinsatz leisten. 

Zudem wurde für den Schüler ein Arealverbot für sämtliche Schulen in der Stadt Schaffhausen ausgesprochen. Mit den Massnahmen schöpft der Stadtschulrat alle derzeit möglichen rechtlichen Schritte aus. 

 

 

Beitrag erfassen

Keine Kommentare