Pull down to refresh...
zurück

Schaffhauser Erziehungsrat verabschiedet Lehrplan 21

Der Schaffhauser Erziehungsrat hat an seiner Sitzung vom Dienstag den Lehrplan 21 Kanton Schaffhausen formell verabschiedet. Damit habe er einen weiteren Meilenstein auf dem Weg zur Einführung 2019/20 gesetzt, teilt der Kanton mit.

17.05.2018 / 11:05 / von: sbr/sda
Seite drucken Kommentare
0
Der Entscheid des Erziehungsrates ist ein weiterer Schritt in Richtung Lehrplan 21. (Bild: lehrplan.ch)

Der Entscheid des Erziehungsrates ist ein weiterer Schritt in Richtung Lehrplan 21. (Bild: lehrplan.ch)

0
Schreiben Sie einen Kommentar

Der Erziehungsrat wollte vom Lehrplan 21 so viel wie möglich übernehmen. Er habe deshalb sämtliche Kompetenzen und Kompetenzstufen unverändert für den kantonalen Lehrplan übernommen, heisst es weiter. Punktuelle Anpassungen gab es lediglich in den einleitenden Kapiteln.

Der kantonale Lehrplan, der nun online eingesehen werden kann, soll ab dem Schuljahr 2019/20 in Kraft gesetzt werden - mittels Umstellungsphase, für die der Erziehungsrat ein Umsetzungskonzept genehmigt hat.

Geplant sind obligatorische und fakultative Weiterbildungen für Lehrpersonen an der Pädagogischen Hochschule Schaffhausen, die grösstenteils mit Einführungen in neue Lehrmittel verbunden sind. Die Schulen und Gemeinden sollen mit einer detaillierten Lehrmittelplanung beim gestaffelten Übergang vom aktuellen zum künftigen Lehrplan unterstützt werden.

An einer Orientierungsveranstaltung werden nun die Schulbehörden, Schulleitungen und Vorsteher über die nächsten Schritte informiert. Zudem werden ab Anfang Juni alle relevanten Unterlagen wie Lehrplan, die Lektionentafel, das Weiterbildungskonzept oder die Lehrmittelplanung auf einer Webplattform aufgeschaltet.

Beitrag erfassen

Keine Kommentare