Pull down to refresh...
zurück

Was passiert mit Neuhausens letzter Grünfläche?

Die Burgunwiese in Neuhausen am Rheinfall dient derzeit als Parkplatz. In zwei Jahren läuft der Mietvertrag mit dem Kanton aus. Bis dann muss der Einwohnerrat entschieden haben, was künftig mit der Grünfläche passieren soll.

09.07.2018 / 18:46 / von: vsu
Seite drucken Kommentare
0
Es ist unklar, wie es mit der Burgunwiese in Neuhausen am Rheinfall weitergeht. (Bild: TELE TOP)

Es ist unklar, wie es mit der Burgunwiese in Neuhausen am Rheinfall weitergeht. (Bild: TELE TOP)

0
Schreiben Sie einen Kommentar

Früher war sie eine Wiese, heute ist es ein Parkplatz aus Kies, in Zukunft ist sie vielleicht ein Park: Dies fordert die Schaffhauser FDP für die Burgunwiese. In diesem Park soll es Platz haben für einen Zirkus, Wasserspiele und einem Spielplatz.

Diesen Vorstoss reicht FDP-Einwohnerrat Markus Anderegg ein. Damit will er verhindern, dass die Grünfläche für grosse Bebauungen oder ähnliche Projekte und Pläne genutzt wird. Seiner Meinung nach müsse das grosse Grundstück frei bleiben. Die SVP-Fraktion des Einwohnerrates sieht ein, dass Grünflächen erhalten bleiben müssten. Dennoch will sie bei der Burgunwiese ein Parkhaus bauen. Grund ist, dass die Menschen in Neuhausen am Rheinfall nicht wie im Süden ihre Zeit in einem Park verbringen würden.

Auch der Kanton hat Ideen für ein Parkhaus. Nun muss der Einwohnerrat in der nächsten Sitzung abstimmen, wie es mit dem Vorstoss von Anderegg weitergeht.

In zwei Jahren läuft der Mietvertrag mit dem Kanton aus. Bis dann muss es eine definitive Lösung für die weitere Nutzung der Burgunwiese geben.

TELE TOP fragte nach Reaktionen zu den Projektideen:

video

Beitrag erfassen

Keine Kommentare