Pull down to refresh...
zurück

Ehemaliger FIFA-Generalsekretär Valcke von BA einvernommen

Die Bundesanwaltschaft hat den früheren FIFA-Generalsekretär Jérôme Valcke am Donnerstag einvernommen. Ein Strafverfahren war gegen ihn im letzten März eröffnet worden. Ermittelt wird auch gegen Nasser Al-Khelaifi, Präsident des Fussballvereins Paris Saint-Germain.

12.10.2017 / 15:32 / von: mle/sda
Seite drucken Kommentare
0
Ehemaliger FIFA-Generalsekretär Valcke von BA einvernommen. (Bild: commons.wikimedia.org / Tanya Rego)

Ehemaliger FIFA-Generalsekretär Valcke von BA einvernommen. (Bild: commons.wikimedia.org / Tanya Rego)

0
Schreiben Sie einen Kommentar

Valcke wurde als Beschuldigter verhört, aber nicht in Untersuchungshaft genommen, wie die Bundesanwaltschaft (BA) weiter mitteilte. In Zusammenarbeit mit den zuständigen Behörden in Frankreich, Griechenland, Italien und Spanien wurden zudem zeitgleich an verschiedenen Orten Hausdurchsuchungen durchgeführt.

Valcke wird verdächtigt, nicht gebührende Vorteile angenommen zu haben im Zusammenhang mit der Vergabe von Medienrechten für bestimmte Länder an den Fussball-Meisterschaften der FIFA von 2018, 2022, 2026 und 2030. Gegen Valcke läuft bereits ein anderes Strafverfahren, das die BA im März 2016 eröffnet hatte.

Beitrag erfassen

Keine Kommentare