Pull down to refresh...
zurück

Erneut tödlicher Unfall in Lake Louise

Dreieinhalb Wochen nach dem tödlichen Unfall des französischen Weltcup-Abfahrers David Poisson ist es in Lake Louise erneut zu einem Todesfall in der Ski-Szene gekommen.

07.12.2017 / 12:11 / von: ano/sda
Seite drucken Kommentare
0
Max Burkhart (Bild: Instagram)

Max Burkhart (Bild: Instagram)

0
Schreiben Sie einen Kommentar

Der 17-jährige deutsche Nachwuchs-Fahrer Max Burkhart verstarb am Mittwoch, nachdem er im Training zu einem Nor-Am-Cup-Rennen, dem nordamerikanischen Pendant zum Europacup, schwer gestürzt war.

Details zum Unfallhergang gab es zunächst nicht. Der 17-Jährige aus Garmisch-Partenkirchen, der für ein amerikanisches College an den Start gegangen war, prallte in ein Fangnetz und erlag tags darauf in einem Krankenhaus in Calgary seinen schweren Verletzungen. Nach dem Crash in die Fangnetze seien schnell Helfer bei Burkhart gewesen, der dann von einem Helikopter ins Spital gebracht wurde, berichtete das kanadische Alpinteam. Zunächst gab es keine Anzeichen, dass Sicherheitsvorkehrungen nicht eingehalten wurden.

David Poisson war am 13. November beim Training des französischen Weltcup-Teams im 130 km von Lake Louise entfernten Nakiska tödlich verunglückt.

Beitrag erfassen

Keine Kommentare