Pull down to refresh...
zurück

Späterer Saisonstart und wieder ein "Tatzen-Derby"

Die Schweizer Eishockeymeisterschaft beginnt am 21. September und damit eine Woche später als in den letzten Jahren. Zudem kommt es outdoor zu einer Neuauflage zwischen den SCL Tigers und Bern.

19.06.2018 / 17:53 / von: sda
Seite drucken

Wiederum organisieren die SCL Tigers ein "Tatzen-Derby" im Stade de Suisse in Bern. Sollte die Partie am 2. Januar wegen des Wetters nicht gespielt werden können, wird sie einen Tag später nachgeholt. Die Langnauer planen mit 26'000 Zuschauerplätzen. Bei der erstmaligen Auflage des Berner Derbys unter freiem Himmel kamen 2007 mehr als 30'000 Zuschauer (30'076).

In der 1. Meisterschaftsrunde kommt es am Freitag, 21. September, zu den Partien Ambri-Piotta - Zug, Biel - Genf, Fribourg-Gottéron - Lausanne, Lugano - Davos, SCL Tigers - Rapperswil-Jona Lakers und ZSC Lions - Bern.

24 Stunden später spielen Bern (gegen Langnau), Davos (gegen Ambri), Genf (gegen Fribourg), die Rapperswil-Jona Lakers (gegen die ZSC Lions), Lausanne (gegen Biel) und Zug (gegen Lugano) erstmals vor eigenem Publikum.

Vor der ersten Meisterschaftsrunde stehen vier Runden in der Champions Hockey League (mit ZSC Lions, Lugano, Bern und Zug) sowie die Sechzehntelfinals im Schweizer Cup auf dem Programm.