Pull down to refresh...
zurück

Diepoldsau: Grenzwacht schnappt erneut Schmuggler

Grenzwächter haben zwei Diebe bei der Ausreise aus der Schweiz angehalten. Die beiden Serben versuchten Diebesgut in einem Linienbus aus der Schweiz zu schmuggeln. Neben hochwertigen, gestohlenen Kleidungsstücken wurden für Diebstähle präparierte Gegenstände sichergestellt.

09.02.2018 / 08:38 / von: mle
Seite drucken Kommentare
0
Das mutmassliche Diebesgut. (Bild: Eidgenössische Zollverwaltung)

Das mutmassliche Diebesgut. (Bild: Eidgenössische Zollverwaltung)

Präparierte Taschen um Diebstahlsicherungen zu umgehen. Sogenannte Polentaschen. (Bild: Eidgenössische Zollverwaltung)

Präparierte Taschen um Diebstahlsicherungen zu umgehen. Sogenannte Polentaschen. (Bild: Eidgenössische Zollverwaltung)

Störsender um Diebstahlsicherungen zu stören.(Bild: Eidgenössische Zollverwaltung)

Störsender um Diebstahlsicherungen zu stören.(Bild: Eidgenössische Zollverwaltung)

0
Schreiben Sie einen Kommentar

Am Freitag, 2. Februar 2018, kontrollierten Grenzwächter einen Linienbus bei der Ausreise nach Österreich. Dabei stellten sie drei Gepäckstücke fest, in welchen sich mutmassliches Diebesgut befand. Die Gepäckstücke konnten zwei Serben im Alter von 39 und 44 Jahren zugeordnet werden, wie die Eidgenössische Zollverwaltung am Freitag mitteilt.

Bei der anschliessenden, genauen Kontrolle der Taschen und Personen kamen 43 Jacken und 22 Paar Sportschuhe zum Vorschein. Bei den hochwertigen Kleidungsstücken handelt es sich um mutmassliches Diebesgut. Zudem wurden zwei, mit Alufolie, präparierte Taschen, sogenannte Polentaschen, sowie ein Störsender zur Unterbrechung von Diebstahlsicherungen sichergestellt.

Beitrag erfassen

Keine Kommentare