zurück

Grosseinsatz der Polizei in St. Gallen wegen herrenlosem Koffer

Ein verdächtiger Koffer vor einer Kirche in St. Gallen hat am Mittwochabend einen Grosseinsatz der Polizei ausgelöst. Zwei Stunden waren mehrere Patrouillen, ein Sprengstoffspürhund und ein Sprengstoffspezialist im Einsatz, bevor sie Entwarnung geben konnten: Im Koffer befanden sich nur Kleider.

12.10.2017 / 06:15 / von: ano/sda
Seite drucken Kommentare
0
Symbolbild: Paul-Georg Meister/pixelio.de

Symbolbild: Paul-Georg Meister/pixelio.de

0
Schreiben Sie einen Kommentar

Der Einsatzzentrale sei am Mittwochabend kurz nach 19:30 Uhr gemeldet worden, dass vor der Offenen Kirche an der Böcklinstrasse ein herrenloser Koffer stehe, teilte die Stadtpolizei St. Gallen am Donnerstag mit. Sie sperrte daraufhin die Umgebung ab und liess den Koffer von Spezialisten und einem Hund untersuchen.

Nachdem diese keine Anzeichen auf einen gefährlichen Inhalt fanden, wurde der Koffer schliesslich geöffnet. Zum Vorschein kamen Kleidungsstücke.

Wegen der aktuellen Terrorlage in Europa könne bei einem herrenlosen Koffer eine Gefahr nicht immer sofort ausgeschlossen werden und zu einem grösseren Polizeieinsatz führen. Die Polizei bittet die Bevölkerung deshalb, Koffer nie unbeaufsichtigt herumstehen zu lassen.

Beitrag erfassen

Keine Kommentare