zurück

Selbstunfall nach medizinischem Zwischenfall

In der Stadt St.Gallen kam es am Freitagmorgen auf der Sonnenstrasse zu einem Selbstunfall. Nach ersten Erkenntnissen handelt es sich um einen medizinischen Zwischenfall. Die Frau befindet sich in einem lebensbedrohlichen Zustand.

12.08.2017 / 10:46 / von: nsh
Seite drucken Kommentare
0
Aufgrund eines medizinischen Zwischenfalls fuhr die Frau in eine Fussgängerinsel. (Bild: Stadtpolizei St.Gallen)

Aufgrund eines medizinischen Zwischenfalls fuhr die Frau in eine Fussgängerinsel. (Bild: Stadtpolizei St.Gallen)

0
Schreiben Sie einen Kommentar

Am Freitag fuhr eine Autofahrerin kurz nach 11 Uhr auf der Sonnenstrasse stadteinwärts. Gemäss ersten Erkenntnissen der Stadtpolizei St.Gallen fuhr die Frau wegen eines medizinischen Zwischenfalls in eine Fussgängerinsel.

Das Fahrzeug kam rund 80 Meter weiter vorne auf der Gegenfahrbahn zum Stillstand, schreibt die Stadtpolizei St.Gallen in einer Mitteilung. Die 65-Jährige wurde in lebensbedrohlichem Zustand ins Spital gebracht. Weitere Personen wurden beim Unfall nicht verletzt. 

Die genauen Umstände sind noch unklar. Die Frau war mit einem grauen VW Golf mit Graubündner-Kontrollschilder unterwegs.

Zeugen werden gebeten, sich bei der Stadtpolizei St.Gallen, 071 224 60 00, zu melden.

Beitrag erfassen

Keine Kommentare