Pull down to refresh...
zurück

Zwei Verletzte nach heftigem Unfall in Altstätten

Am Sonntag kurz vor 11:00 Uhr ist es auf der Oberrieterstrasse zu einem heftigen Zusammenstoss gekommen. Dabei wurden zwei Personen verletzt. Eine Person musste sogar mit der Rega ins Spital gebracht werden.

11.03.2018 / 14:10 / von: meg
Seite drucken Kommentare
0
Durch den Unfall entstand ein Sachschaden von mehreren zehntausend Franken (Bild: Beat Kälin/brknews.ch)

Durch den Unfall entstand ein Sachschaden von mehreren zehntausend Franken (Bild: Beat Kälin/brknews.ch)

Durch den Unfall entstand ein Sachschaden von mehreren zehntausend Franken (Bild: Beat Kälin/brknews.ch)

Durch den Unfall entstand ein Sachschaden von mehreren zehntausend Franken (Bild: Beat Kälin/brknews.ch)

Durch den Unfall entstand ein Sachschaden von mehreren zehntausend Franken (Bild: Beat Kälin/brknews.ch)

Durch den Unfall entstand ein Sachschaden von mehreren zehntausend Franken (Bild: Beat Kälin/brknews.ch)

Das Dach musste abgetrennt werden, um die Verletzten zu befreien (Bild: Beat Kälin/brknews.ch)

Das Dach musste abgetrennt werden, um die Verletzten zu befreien (Bild: Beat Kälin/brknews.ch)

Das Dach musste abgetrennt werden, um die Verletzten zu befreien (Bild: Beat Kälin/brknews.ch)

Das Dach musste abgetrennt werden, um die Verletzten zu befreien (Bild: Beat Kälin/brknews.ch)

Bei einem Auto musste das Dach abgetrennt werden, um die Verletzten zu befreien (Bild: Beat Kälin/brknews.ch)

Bei einem Auto musste das Dach abgetrennt werden, um die Verletzten zu befreien (Bild: Beat Kälin/brknews.ch)

0
Schreiben Sie einen Kommentar

Ein 32-jähriger Autofahrer fuhr mit seinem Auto auf der Burststrasse in Richtung Eichberg. Als er auf Höhe der Burst, die Oberrieterstrasse überqueren wollte, übersah er das entgegenkommende Auto eines 70-Jährigen, schreibt die Kantonspolizei St.Gallen. Die Polizei spricht von einem «heftigen» Zusammenstoss.

Durch den Zusammenprall wurden der 70-Jährige und seine 68-jährige Mitfahrerin verletzt und im Auto eingeklemmt. Sie mussten durch die örtliche Feuerwehr befreit werden. Sie wurden nach der Erstversorgung mit der Rega und einem Rettungswagen ins Spital gebracht. Wie schlimm die Verletzungen sind, konnte die Polizei bisher nicht sagen.   

Beitrag erfassen

Keine Kommentare