zurück

«Fall Hefenhofen wirft einen Schatten auf uns alle»

Die Thurgauer Pferdeszene hat sich am Mittwoch an der Olma präsentiert. Nach dem Skandal um den Pferdehof in Hefenhofen im Kanton Thurgau wollten sich die Thurgauer Pferdefreunde von der besten Seite zeigen.

18.10.2017 / 17:26 / von: nsh
Seite drucken Kommentare
0
Pferdezüchter Philipp Schmid hat sich mit seinen vier weissen Freiberger-Pferden etwas Spezielles ausgedacht. (Bild: RADIO TOP / Noah Schefer)

Pferdezüchter Philipp Schmid hat sich mit seinen vier weissen Freiberger-Pferden etwas Spezielles ausgedacht. (Bild: RADIO TOP / Noah Schefer)

Die Thurgauer Rösseler präsentierten am Mittwoch ihre Pferde. (Bild: RADIO TOP / Noah Schefer)

Die Thurgauer Rösseler präsentierten am Mittwoch ihre Pferde. (Bild: RADIO TOP / Noah Schefer)

Die Thurgauer Rösseler präsentierten am Mittwoch ihre Pferde. (Bild: RADIO TOP / Noah Schefer)

Die Thurgauer Rösseler präsentierten am Mittwoch ihre Pferde. (Bild: RADIO TOP / Noah Schefer)

Neben den Pferden haben die Thurgauer aber auch andere Tiere mitgebracht. (Bild: RADIO TOP / Noah Schefer)

Neben den Pferden haben die Thurgauer aber auch andere Tiere mitgebracht. (Bild: RADIO TOP / Noah Schefer)

Neben den Pferden haben die Thurgauer aber auch andere Tiere mitgebracht. (Bild: RADIO TOP / Noah Schefer)

Neben den Pferden haben die Thurgauer aber auch andere Tiere mitgebracht. (Bild: RADIO TOP / Noah Schefer)

Neben den Pferden haben die Thurgauer aber auch andere Tiere mitgebracht. (Bild: RADIO TOP / Noah Schefer)

Neben den Pferden haben die Thurgauer aber auch andere Tiere mitgebracht. (Bild: RADIO TOP / Noah Schefer)

Neben den Pferden haben die Thurgauer aber auch andere Tiere mitgebracht. (Bild: RADIO TOP / Noah Schefer)

Neben den Pferden haben die Thurgauer aber auch andere Tiere mitgebracht. (Bild: RADIO TOP / Noah Schefer)

0
Schreiben Sie einen Kommentar

Rund 90 Pferde mussten vom Pferdehof Hefenhofen gerettet werden. Anfangs August kam der Fall ins Rollen, als Bilder des Hofes, welche mehrere verendete Pferde zeigten, publik wurden. Am Mittwoch konnte die Thurgauer Pferdeszene aber zeigen, dass es auch anders geht.

RADIO TOP Beitrag zum Thema:

audio

Zahlreiche Thurgauer Pferdehalter sind an die Olma gereist, um sich den Besuchern zu präsentieren. So ist auch Pferdehalter Phillipp Schmid mit vier weissen Freibergern an die Messe gereist. Der Skandal um den Fall Hefenhofen habe auch ihn beeinflusst: «Es wirft einen Schatten auf uns alle. Die Kontrollen wurden strenger. Dabei ist es doch so, dass man, wenn man ein Tier gerne hat, auch gut zu ihm schaut.»

Phillipp Schmid im Interview: 

Der gleichen Meinung ist auch Yannick Scherrer. Der Pony-Fahrsportler ist mit vier Ponys an die Olma gekommen. Yannick Scherrer treibt seine vier Ponys durch einen Parcours hindurch und dies möglichst schnell. Daher sei gute Haltung das Wichtigste: «Wir müssen die Tiere gut behandeln. Nur so kämpfen sie so gut für uns.»

Yannick Scherrers wilder Ritt durch den Parcours:

Der Kanton Thurgau ist an der diesjährigen Olma zum fünften Mal der Gastkanton. Neben Pferden haben die Thurgauer auch Kühe, Ziegen, Hühner und Schweine mitgebracht. 

Beitrag erfassen

Keine Kommentare