zurück

76-jähriger Autofahrer baut teuren Unfall

Bei einem Selbstunfall am Montag verletzte sich in Kreuzlingen ein Autofahrer und musste ins Spital gebracht werden. Aus noch ungeklärten Gründen bog er nicht in die Ausfahrt, sondern fuhr in den Euregiokreisel und beschädigte Betonelemente. Der Schaden beläuft sich auf 70'000 Franken.

12.09.2017 / 08:47 / von: mle
Seite drucken Kommentare
0
76-jähriger Autofahrer baut teuren Selbstunfall (Bild: zVg / Kapo Thurgau)

76-jähriger Autofahrer baut teuren Selbstunfall (Bild: zVg / Kapo Thurgau)

0
Schreiben Sie einen Kommentar

Der 76-Jährige war kurz nach 14.45 Uhr mit seinem Auto auf der Autobahn A7 in Richtung Kreuzlingen unterwegs. Gegenüber den Polizisten gab er an, dass er bei der Ausfahrt Kreuzlingen-Süd die Autobahn verlassen wollte. Aus bislang ungeklärten Gründen fuhr er jedoch geradeaus in den Euregiokreisel bei der Gemeinschaftszollanlage. Das Auto durchquerte die Kreisel-Anlage und beschädigte dabei mehrere Betonelemente.

Der Autofahrer wurde beim Unfall verletzt und musste durch den Rettungsdienst ins Spital gebracht werden. Der Gesamtschaden beläuft sich auf rund 70'000 Franken. Die genaue Unfallursache wird durch die Kantonspolizei Thurgau abgeklärt. Dies teilt die Kapo Thurgau am Dienstagmorgen mit. 

Beitrag erfassen

Keine Kommentare