Pull down to refresh...
zurück

Rüsten für das Hochwasser: Die Tipps der Experten

Ab dem Mittag sind für weite Teile des TOP-Sendegebiets Unwetter angekündigt: MeteoSchweiz warnt unter anderem vor heftigem Regen im Toggenburg, Teilen des Kantons Thurgau und im Tösstal. Mit einigen Tricks lassen sich viele Schäden vermeiden.

12.06.2018 / 11:27 / von: vbu
Seite drucken Kommentare
0
Der Regen hat letzten Freitag auch nicht vor dem Feuerwehrdepot in Frauenfeld Halt gemacht (Bild: TOP REPORTER)

Der Regen hat letzten Freitag auch nicht vor dem Feuerwehrdepot in Frauenfeld Halt gemacht (Bild: TOP REPORTER)

0
Schreiben Sie einen Kommentar

Erst vor wenigen Tagen hat ein Unwetter unter anderem die Stadt Frauenfeld mit voller Wucht getroffen. Keller, Gebäude und Strassen wurden geflutet. Nun drohen bereits die nächsten Regenmassen. Gemäss Meteorologen ist in den nächsten 24 Stunden vor allem in Teilen der Ostschweiz mit starkem Regen zu rechnen. MeteoSchweiz warnt aktuell auch vor grossen Regenmengen um Marthalen, sowie Pfungen und Hettlingen.

RADIO TOP hat Feuerwehrleute und Zivilschützer zu den wichtigsten Massnahmen zum Schutz vor Unwetterschäden befragt:

audio

Laut MeteoNews könnten vor allem kleinere Fliessgewässer wegen des starken Regens überlaufen. Eine exakte Prognose dazu, wo die Hochwassergefahr am grössten ist, lässt sich nicht machen. Der Bund aktualisiert seine Gefahrenkarte laufend. Hier geht's zur Gefahrenkarte des Bundes.

Beitrag erfassen

Keine Kommentare