Pull down to refresh...
zurück

Schnee sorgt im TOP-Land für Verkehrschaos

Starke Schneefälle haben den Verkehr am Montagabend stark beeinträchtigt. Im Kanton Thurgau mussten mehrere Buslinien unterbrochen werden, im Kanton St.Gallen kam es auf der Autobahn zu Unfällen.

12.02.2018 / 20:43 / von: sfa
Seite drucken Kommentare
0
Der Schneefall hat den Verkehr vielerorts behindert. (Archivbild: Screenshot TELE TOP)

Der Schneefall hat den Verkehr vielerorts behindert. (Archivbild: Screenshot TELE TOP)

0
Schreiben Sie einen Kommentar

Wegen des starken Schneefalls mussten am Montagabend diverse Strassen im TOP-Sendegebiet zum Teil während Stunden gesperrt werden. Im Kanton Thurgau verkehrten mehrere Buslinien in den Regionen Frauenfeld, Weinfelden und Kreuzlingen nicht mehr oder mit grossen Verspätungen. Diese Unterbrüche konnten allerdings innert Stundenfrist behoben werden, wie die SBB auf Twitter schreibt.

Besonders schwer traf es im Kanton Thurgau ausserdem die Strasse nach Mettlen: Auf der schneebedeckten Fahrbahn kam es zu diversen Unfällen, wie die Kantonspolizei Thurgau auf Anfrage von RADIO TOP bestätigt. Auch Lastwagen sind demnach verunfallt. Glücklicherweise entstanden bei den Unfällen aber nur Blechschäden. Trotzdem bleibt die Strasse vorerst gesperrt.

Auf der Autobahn A1 bei Wil sind ausserdem mehrere Lastwagen im Schnee stecken geblieben. Der Verkehr konnte infolgedessen nur einspurig geführt werden und es kam zu grösseren Verkehrsbehinderungen im Feierabendverkehr.

Über die Nacht ist vorderhand keine Entwarnung in Sicht: MeteoNews warnt auch im Flachland von Tiefstwerten um die -8 Grad – und entsprechend vor Eisglätte, weil die Fahrbahnen durch den Schnee weiterhin nass sind. In den Alpentälern dürften die Temperaturen über Nacht sogar auf bis zu -20 Grad fallen, schreibt MeteoNews weiter.

Beitrag erfassen

Keine Kommentare