zurück

Volley Amriswil will sich alle Schweizer Titel holen

Volley Amriswil startet am Wochenende als Favorit in die Schweizer Meisterschaft. Letztes Jahr holten sich die Amriswiler nicht nur den Meistertitel, sondern auch den Cup und den Supercup.

20.10.2017 / 08:17 / von: mbu
Seite drucken Kommentare
0
Das Team von Volley Amriswil ist bereit für die Meisterschaft. (Bild: elite.volleyamriswil.ch)

Das Team von Volley Amriswil ist bereit für die Meisterschaft. (Bild: elite.volleyamriswil.ch)

0
Schreiben Sie einen Kommentar

An den letztjährigen Erfolg will Volley Amriswil auch in der neuen Saison anknüpfen – und hat dazu schon den Grundstein gelegt: Anfang Oktober setzten sie sich im Supercup gegen den Erzrivalen Näfels durch und sicherten sich damit bereits den ersten Titel in der neuen Saison.

Am Samstag startet Volley Amriswil nun also auch in die Schweizer Meisterschaft. Aleksandar Ljubicic, Captain von Volley Amriswil, freut sich auf das erste Meisterschaftsspiel gegen Luzern: «Wir trainieren seit eineinhalb Monaten sehr hart. Die neuen Spieler werden mit der Zeit immer besser. Wir sind sehr zufrieden.»

So will Volley Amriswil an die Erfolge anknüpfen:

audio

Zufrieden mit der Mannschaft ist auch Marco Bär, Sportchef von Volley Amriswil. Besonders weil ein Grossteil der Leistungsträger in Amriswil geblieben ist. Die Mannschaft sei dieses Jahr sogar noch ausgeglichener als in der letzten Saison, schätzt Bär.

Ein Wehrmutstropfen bleibt allerdings: Thomas Brändli, Amriswiler Eigengewächs und Publikumsliebling, hat Amriswil verlassen und ausgerechnet zum Erzrivalen Näfels gewechselt. Marco Bär: «Thomas hatte einen guten Rückhalt bei den Fans, er war immer ein Lieblingsspieler bei den Zuschauern. Aber wir sind auch stolz drauf, dass Spieler, die wir aufgebaut haben, den Schritt zu anderen Vereinen machen und dort ihren Weg gehen.»

Volley Amriswil hat letztes Jahr bereits alles geholt, was es an Schweizer Titeln zu holen gibt. Erklärtes Saisonziel ist es nun, diese Leistung zu egalisieren. An der Motivation mangelt es auf jeden Fall nicht, meint Captain Aleksandar Ljubicic: «Wenn wir wieder drei Titel holen könnten, wäre es super. Natürlich ist es immer schwieriger, wenn du schon der Favorit bist, die Titel zu verteidigen. Aber genau das ist unsere Motivation: alle drei Titel zu verteidigen. Auch auf europäischer Ebene würden wir gerne noch einen Schritt weiter gehen.»

In der Champions League schaffte es Volley Amriswil in der letzten Saison bis ins Achtelfinal. Das erste Spiel der Schweizer Meisterschaft findet am Samstag um 17:00 Uhr in Luzern statt. Am Sonntag geht es dann direkt weiter mit dem ersten Heimspiel gegen Lausanne.

Regelmässige Informationen zu Volley Amriswil und anderen Sportteams aus dem TOP Land erhalten? Hier den TOP Regio Sport als Podcast abonnieren.

Beitrag erfassen

Keine Kommentare