Pull down to refresh...
zurück

Hurrikan «Ophelia» nähert sich Europa

Der Sturm wurde auf die Kategorie 2 hochgestuft. Die ersten Ausläufer dürften am Sonntag auf Irland und Grossbritannien treffen.

13.10.2017 / 08:42 / von: sfa/sda
Seite drucken Kommentare
0
Das Sturmtief nähert sich Europa mit Windspitzen von knapp 170 km/h. (Bild: meteonews.ch)

Das Sturmtief nähert sich Europa mit Windspitzen von knapp 170 km/h. (Bild: meteonews.ch)

0
Schreiben Sie einen Kommentar

Das nationale Hurrikanzentrum der USA bezeichnet «Ophelia» als «klein aber stark». Der Sturm hat mittlerweile die Kategorie zwei erreicht. Er bewegt sich mit Windspitzen von bis zu 170 km/h auf Europa zu.

Es ist sehr unüblich, dass der Hurrikan sich in Richtung Europa bewegt – normalerweise treffen die Stürme die Karibik und den südlichen Teil der USA. Das nationale Hurrikanzentrum der USA rechnet derzeit damit, dass sich «Ophelia» vor seinem Eintreffen auf den britischen Inseln zu einem Sturm mit maximalen Windgeschwindigkeiten von bis zu 120 km/h abschwächen wird. 

Nach Berichten von US-Medien ist es der zehnte Sturm in unmittelbarer Folge, der den Status eines Hurrikans zuerkannt bekam. Dies habe es in einer Hurrikansaison zum letzten Mal im Jahr 1893 gegeben.

Beitrag erfassen

Keine Kommentare