Pull down to refresh...
zurück

Swiss-Maschine bremst in Mumbai brüsk ab

Die Crew eines Swiss-Airbus hat in der Nacht auf Sonntag im indischen Mumbai auf der Startbahn brüsk abbremsen und den Start abbrechen müssen. Grund war eine Triebwerkpanne.

16.04.2018 / 14:34 / von: sap/sda
Seite drucken Kommentare
0
Die Feuerwehr kühlt die Bremsen des Flugzeugs (Bild: Screenshot twitter.com/AshuBme)

Die Feuerwehr kühlt die Bremsen des Flugzeugs (Bild: Screenshot twitter.com/AshuBme)

Eine solche Maschine musste den Start abbrechen: Airbus A330 der Swiss (Bild: wikipedia.org/Laurent Errera unter Creative Commons)

Eine solche Maschine musste den Start abbrechen: Airbus A330 der Swiss (Bild: wikipedia.org/Laurent Errera unter Creative Commons)

0
Schreiben Sie einen Kommentar

Swiss-Sprecherin Sonja Ptassek bestätigte gegenüber der Nachrichtenagentur SDA Meldungen von mehreren Onlineportalen. Zu dem Zwischenfall sei es in der Nacht (Lokalzeit) gekommen. Betroffen war der Direktflug Mumbai-Zürich mit der Flugnummer LX155.

@RohitUnnirajan hope you are fine #LX155 engine failure on #Mumbai #Runway big incident averted by pilot #DGCA @TOIIndiaNews pic.twitter.com/gYU7ZzJpn0

— b ashutosh (@AshuBme) 14. April 2018

Der Flug wurde annulliert und die 236 Passagiere an Bord auf andere Maschinen umgebucht. Das Pannentriebwerk muss nach Angaben der Sprecherin in Mumbai ersetzt werden. Nach Angaben des Portals Times of India musste die Hauptpiste des Flughafens Mumbai wegen des Zwischenfalls für ungefähr 30 Minuten gesperrt werden.

Ein Passagier eines anderen Flugzeuges veröffentlichte im Kurznachrichtendienst Twitter ein Video, in dem zu sehen ist, wie nach dem Manöver die Feuerwehr zum Flugzeug raste. Die Feuerwehrleute kühlten die Bremsen des Airbus.

Beitrag erfassen

Keine Kommentare