zurück

Brand in Winterthurer Altstadt fordert zwei Verletzte

Bei einem Dachstockbrand in einem Mehrfamilienhaus in der Winterthurer Altstadt haben sich am Donnerstag zwei Personen verletzt. Ein Hund starb, ein weiterer Vierbeiner wird noch vermisst. Der Sachschaden beträgt über hunderttausend Franken.

13.07.2017 / 19:00 / von: nsh
Seite drucken Kommentare
3
Brand in Winterthurer Altstadt. (Bild: TOP REPORTER)

Brand in Winterthurer Altstadt. (Bild: TOP REPORTER)

Bild: RADIO TOP / Michelle Porchet

Bild: RADIO TOP / Michelle Porchet

Bild: RADIOTOP / Michelle Porchet

Bild: RADIOTOP / Michelle Porchet

Brand in Winterthurer Altstadt. (Bild: TOP REPORTER)

Brand in Winterthurer Altstadt. (Bild: TOP REPORTER)

Bild: RADIOTOP / Michelle Porchet

Bild: RADIOTOP / Michelle Porchet

Bild: RADIO TOP / Michelle Porchet

Bild: RADIO TOP / Michelle Porchet

3
Schreiben Sie einen Kommentar

Die Meldung, dass aus einem Haus an der General-Guisan-Strasse Rauch dringen würde, ging kurz vor 9 Uhr ein, wie die Kantonspolizei Zürich mitteilte. Die Feuerwehr konnte das Feuer rasch unter Kontrolle bringen und ein Übergreifen auf die angrenzenden Gebäude grösstenteils verhindern.

Rund ein halbes Dutzend Anwohner hätten das betroffene sowie angrenzende Gebäude selbstständig verlassen, heisst es weiter. Eine Bewohnerin musste mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung und ein Anwohner zur Kontrolle ins Spital gebracht werden.

Die Ursache des Feuers, das im Dachstock des Hauses ausgebrochen ist, ist noch nicht bekannt. Der Brandermittlungsdienst der Kantonspolizei Zürich hat die Untersuchung aufgenommen. Wegen des Brandes musste die General-Guisan-Strasse sowie die Neustadtgasse für mehrere Stunden gesperrt werden.

Die Lage habe sich beruhigt, die Feuerwehr stehe aber nach wie vor im Einsatz, wie die RADIO TOP Reporterin vor Ort berichtet. Auch sei die Rauchentwicklung zurückgegangen.

RADIO TOP Einschaltung vor Ort:

audio


TOP REPORTER filmten den Brand vor Ort: 

 

 

Winterthur: Dachstockbrand in einem Mehrfamilienhaus in der Altstadt. 2 Personen verletzt.https://t.co/clpE1JtEWg pic.twitter.com/e52xP0qmxf

— Kantonspolizei ZH (@KapoZuerich) 13. Juli 2017

 

Beitrag erfassen

Markus Dorn
am 13.07.2017 um 14:54
Schade um den Hund. Habe gesehen, wie sie den armen Kerl herausbrachten. Drei Rettungskräfte kümmerten sich um ihn in einem Krankenwagen. Hatte wohl keine Chance gehabt. Die noch im Hause waren, mussten so schnell wie möglich raus. Mit oder ohne Hund, sonst wäre sie selbst in grosse Gefahr geraten.
Rimann
am 13.07.2017 um 12:35
Danke an die Einsatzkräfte
Job
am 13.07.2017 um 11:29
Vielen Dank der Feuerwehr für den grossen Einsatz!!