Pull down to refresh...
zurück

Der EHC Winterthur und der Verlängerungsfluch

In der Eishockey Swiss League hat der EHC Winterthur gegen den EHC Olten verloren. Mit 5:4, schon wieder in der Verlängerung. Damit verbucht der EHC Winterthur 6 Niederlagen in Serie, 4 davon in der Verlängerung.

11.10.2017 / 22:15 / von: abl
Seite drucken Kommentare
0
Der EHC Winterthur verliert zum sechsten Mal in Folge. (Bild: facebook.com/ehcwinterthur)

Der EHC Winterthur verliert zum sechsten Mal in Folge. (Bild: facebook.com/ehcwinterthur)

0
Schreiben Sie einen Kommentar

Der EHC Olten ging bereits im ersten Drittel mit 2:0 in Führung. Winterthur konnte aber am Anfang des zweiten Drittels ausgleichen und so ging es das ganze Spiel weiter. 

RADIO TOP-Beitrag: Sportpsychologe zur Niederlagenserie des EHCW:

Audio

Am Ende des dritten Drittels stand es 4:4 unentschieden. In der 62. Minute konnte Simon Barbero dann den entscheidenden Treffer für Olten erzielen. 

 

4-5 nach Verlängerung! Erneut muss sich der EHCW in der Zusatzschlaufe geschlagen geben. Diesmal war der @EHCOlten siegreich.

— EHC Winterthur (@ehcwinterthur) 11. Oktober 2017

 

Im nächsten Spiel trifft der EHC Winterthur am Freitag auf den HC Thurgau. Im letzten Spiel gegen die Thurgauer gewannen die Winterthur mit 6:5 in der Verlängerung, nachdem der HC Thurgau zuvor mit 5:0 in Führung gewesen war.

Beitrag erfassen

Keine Kommentare