Pull down to refresh...
zurück

Gasleitungsstörung im Raum Talacker Winterthur

Am Donnerstag ist während der Inbetriebnahme einer Gasleitung an der Talackerstrasse in Winterthur Luft in der Leitung geblieben. Die Luft hat sich im Gasnetz verteilt und in der Folge für Ausfälle bei Gasheizungen gesorgt. Das Problem konnte, gemäss Stadt, schnell behoben werden.

09.02.2018 / 16:03 / von: mle
Seite drucken Kommentare
0
Am Donnerstag ist während der Inbetriebnahme einer Gasleitung an der Talackerstrasse in Winterthur Luft in der Leitung geblieben. (Symbolbild: Pixabay.com)

Am Donnerstag ist während der Inbetriebnahme einer Gasleitung an der Talackerstrasse in Winterthur Luft in der Leitung geblieben. (Symbolbild: Pixabay.com)

0
Schreiben Sie einen Kommentar

Gestern Donnerstagnachmittag ist an der Talackerstrasse eine neue Gasleitung in Betrieb genommen worden. «Dabei ist aus unbekannten Gründen trotz Einhaltung sämtlicher Regeln wahrscheinlich eine Restmenge Luft in der Leitung verblieben, was äusserst selten vorkommt», wie die Stadt Winterthur am Freitag in einer Mitteilung schreibt. 

Diese Luft habe sich im Gasnetz verteilt. Das habe in der näheren Umgebung der Baustelle am Abend und in der Nacht zum Ausfall von rund 70 Gasheizungen geführt, wie auf Anfrage von RADIO TOP gesagt wird. Der Störungsdienst von Stadtwerk Winterthur konnte die Störung durch Entlüftung der Heizung jedoch rasch beheben.

Stadtwerk Winterthur habe den betroffenen Versorgungsring in der Nacht auf Freitag entlüftet. Dennoch könne nicht ausgeschlossen werden, dass sich noch einzelne Luftblasen durch das Netz bewegen und vereinzelt weitere Störungen verursachen würden. 

Beitrag erfassen

Keine Kommentare