Pull down to refresh...
zurück

Kaum Sturmschäden im TOP-Land

Das TOP-Sendegebiet ist von Sturm «Friederike» weitgehend verschont geblieben. Es habe in der Nacht nur vereinzelt kleinere Einsätze gegeben, heisst es bei den Kantonspolizeien auf Anfrage von RADIO TOP.

19.01.2018 / 07:23 / von: das
Seite drucken Kommentare
0
Symbolbild (Bild: Chris/pixelio.de)

Symbolbild (Bild: Chris/pixelio.de)

0
Schreiben Sie einen Kommentar

Dabei handelte es sich hauptsächlich um umgeknickte Bäume oder überschwemmte Keller. In anderen Ländern hat «Friederike» deutlich mehr Schäden angerichtete. Insgesamt sind neun Menschen ums Leben gekommen, sechs davon in Deutschland.

Zudem musste am Donnerstagnachmittag der Fernverkehr in ganz Deutschland komplett eingestellt werden. Seit dem Morgen rollt der Zugverkehr jedoch wieder. Vom Sturm betroffen waren auch Holland, Belgien und Italien.

Beitrag erfassen

Keine Kommentare