zurück

Kein Handlungsbedarf in Winterthur trotz zu hohem Ozonwert

Die Stadt Winterthur hat ein Problem: einen zu hohen Ozonwert. Bereits in diesem Jahr wurde der Ozonwert in Winterthur 159 Mal überschritten. Politiker sehen aber noch keinen Handlungsbedarf.

07.08.2017 / 13:40 / von: vdi
Seite drucken Kommentare
1
Nirgends im Kanton Zürich wurden höhere Werte gemessen. (Bild: Wikipedia.org / Creative Commons)

Nirgends im Kanton Zürich wurden höhere Werte gemessen. (Bild: Wikipedia.org / Creative Commons)

1
Schreiben Sie einen Kommentar

Obwohl viele in der Stadt Winterthur mit dem Velo oder den öffentlichen Verkehrsmittel unterwegs sind, ist der Ozonwert in der Stadt zu hoch. Laut einem Bericht des «Landboten» hat der Wert im Vergleich zum Vorjahr um 70 Prozent zugenommen. 159-mal wurde dieses Jahr der Ozonwert überschritten. Nirgends im Kanton Zürich wurden höhere Werte gemessen. Fachleute sind alarmiert und rufen dazu auf, dass Auto stehen zu lassen.

RADIO TOP hat bei Politiker nachgefragt: 

audio

Beitrag erfassen

Reto Diener
am 07.08.2017 um 17:35
Kein Handlungsbedarf? Äxgüsi, so habe ich das aber nicht formuliert. Alarmismus hilft in diesem Fall allerdings wenig. Wir brauchen vor allem langfristige Massnahmen, welche den Anteil des Autoverkehrs insgesamt reduzieren. Da ist - ganz im Gegenteil - sehr viel Handlungsbedarf vorhanden!