Pull down to refresh...
zurück

Kurioser Diebstahl in Winterthur fordert Verletzten

Ein Unbekannter hat in Winterthur-Zinzikon versucht, Keramikfiguren - zwei Schafe und ein Kalb - aus einem Garten zu stehlen. Der «Schafdieb» wurde dabei von einem Passanten überrascht und flüchtete ohne Beute.

11.06.2018 / 16:16 / von: vbu
Seite drucken Kommentare
0
Bild: Stadtpolizei Winterthur

Bild: Stadtpolizei Winterthur

Bild: Stadtpolizei Winterthur

Bild: Stadtpolizei Winterthur

0
Schreiben Sie einen Kommentar

Die Stadtpolizei Winterthur erhielt kurz vor 2 Uhr am Samstagmorgen die Meldung, dass ein Mann in Winterthur-Zinzikon mit dem Auto vorgefahren sei und nun Schafe entwende, wie sie am Montag mitteilte. Als die Polizei am Tatort eintraf, war nur noch der Anrufer vor Ort.

Dieser erklärte, der Dieb sei zu Fuss geflüchtet, als er ihn beim Stehlen der Schafe und des Kalbs ertappt habe. Der Dieb bewarf den Mann dabei mit den Keramikfiguren und verletzte ihn so leicht: Er zog sich Schnittverletzungen an der Hand zu. Auch die Keramikfiguren überstanden den Zwischenfall nicht. Die sofort eingeleitete Fahndung nach dem «Schafdieb» blieb bislang ohne Erfolg.

Beitrag erfassen

Keine Kommentare