Pull down to refresh...
zurück

Migros-Kulturprozent vergibt Tanzpreis an Winterthurer

Migros-Kulturprozent hat sechs Tänzerinnen und Tänzer mit dem Studienpreis Tanz 2018 ausgezeichnet. Sie erhalten je 14'400 Franken. Darunter auch Basil Schwerzmann aus Winterthur.

09.07.2018 / 15:37 / von: mle/sda
Seite drucken Kommentare
1
Ausgezeichnet wurden am Tanzwettbewerb in Zürich unter anderem Basil Schwerzmann aus Winterthur. (Bild: obs/Migros-Genossenschafts-Bund Direktion Kultur und Soziales)

Ausgezeichnet wurden am Tanzwettbewerb in Zürich unter anderem Basil Schwerzmann aus Winterthur. (Bild: obs/Migros-Genossenschafts-Bund Direktion Kultur und Soziales)

1
Schreiben Sie einen Kommentar

Ausgezeichnet wurden am Tanzwettbewerb in Zürich Alyssia Caldonazzi (Hinterforst SG), Phoebe Jewitt (Meisterschwanden AG), Tilouna Morel (Burtigny VD), Lena Scherer (Prilly VD), Basil Schwerzmann (Winterthur ZH) und Lukas Simonetto (Pampigny VD), wie Migros-Kulturprozent am Montag mitteilte.

Migros-Kulturprozent fördert seit 1969 Schweizer Nachwuchskünstlerinnen und -künstler. Im Rahmen von Talentwettbewerben vergibt es Studien- und Förderpreise. Die Wettbewerbe finden in den Sparten Bewegungstheater, Gesang, Instrumentalmusik, Kammermusik, Schauspiel und Tanz statt.

Beitrag erfassen

Monika Sowden-Eichmann
am 11.07.2018 um 13:12
gibt anstatt vergibt im Titel und Text