Pull down to refresh...
zurück

Nach Lawinenwinter: Winterthurer Zivilschützer räumen auf

Rund 40 Mitglieder der Zivilschutzorganisation (ZSO) Winterthur und Umgebung stehen während dieser Woche im Bündnerland im Einsatz. Sie helfen im Engadin die Landwirtschaftsflächen wieder instand zu stellen.

16.05.2018 / 10:00 / von: ano/sda
Seite drucken Kommentare
0
Winterthurer Zivilschützer räumen auf (Symbolbild: pixabay.com/ Simon)

Winterthurer Zivilschützer räumen auf (Symbolbild: pixabay.com/ Simon)

0
Schreiben Sie einen Kommentar

Die Winterthurer werden rund 200 Diensttage zugunsten der Gemeinde leisten, wie die Stadt am Mittwoch mitteilte. Von den Arbeiten, die als «Ernstfalleinsatz» gelten, würden beide Seiten profitieren: Landwirte in Zernez könnten ihr Kulturland bald wieder nutzen und die Angehörigen der ZSO unter echten Bedingungen ihr erlerntes Handwerk verfeinern und den Teamgeist fördern. Dies teilt die Stadt Winterthur mit.

Beitrag erfassen

Keine Kommentare