Pull down to refresh...
zurück

Verfolgungsjagd durch Winterthur

Am frühen Freitagmorgen hat sich in Winterthur ein Motorradfahrer mit der Stadtpolizei eine Verfolgungsjagd geliefert. Der 17-Jährige konnte im Verlauf des Tages allerdings dingfest gemacht werden. Er wurde angezeigt.

12.01.2018 / 15:30 / von: mle
Seite drucken Kommentare
0
(Symbolbild: Pixabay.com)

Am frühen Freitagmorgen hat sich in Winterthur ein Motorradfahrer mit der Stadtpolizei eine Verfolgungsjagd geliefert. (Symbolbild: Pixabay.com)

0
Schreiben Sie einen Kommentar

Am Freitagmorgen führte die Stadtpolizei Winterthur an der Tösstalstrasse, im Bereich Seenerbuck, eine mobile Geschwindigkeitskontrolle durch. Kurz nach 07.30 Uhr überschritt ein stadteinwärts fahrender Motorradfahrer die vorgeschriebene Geschwindigkeit deutlich.

Um den Lenker zu kontrollieren, wollten die Polizisten den Fahrer anhalten. Statt anzuhalten, beschleunigte er und flüchtete durch das nächste Quartier und danach quer durch das Gelände. Dabei missachtete er zahlreiche Verkehrsregeln, wie die Stadtpolizei Winterthur am Freitag in einer Mitteilung schreibt. 

Wenig später sichtete eine Patrouille den Lenker wieder im Quartier, woraufhin er erneut flüchtete. Kurz darauf konnte die Stadtpolizei den Mann an der Tösstalstrasse doch noch anhalten und kontrollieren.

Auf der Polizeiwache zeigte sich der 17-jährige Schweizer dann geständig. Gemäss Mitteilung wurde der junge Mann angezeigt. 

Beitrag erfassen

Keine Kommentare