Pull down to refresh...
zurück

Klares Votum der SP-Mitglieder für Beutlers Kandidatur

Yvonne Beutler soll das Winterthurer Stadtpräsidium erobern: Die Mitglieder der SP haben die Finanzvorsteherin am Dienstagabend ohne Gegenstimme für den zweiten Wahlgang vom 15. April nominiert. Im Interview zeigt sich Beutler sehr erfreut über dieses klare Votum.

14.03.2018 / 04:50 / von: vbu
Seite drucken Kommentare
0
Yvonne Beutler (Bild: die-stadträtin.ch)

Yvonne Beutler (Bild: die-stadträtin.ch)

0
Schreiben Sie einen Kommentar

Die SP-Mitglieder sind damit dem Vorschlag der Parteileitung gefolgt, im zweiten Wahlgang nicht mehr Christa Meier, sondern Beutler antreten zu lassen. Das Resultat als bestgewählte Stadträtin zeige, dass Beutler weit über die Parteigrenze hinaus aus kompetente, sachbezogene und erfahrene Stadträtin anerkannt werde, schreibt die SP Winterthur in einer Mitteilung. Sie sei deshalb eine geeignete Kandidatin, um Winterthur in eine fortschrittliche, ökologische und soziale Zukunft zu führen, hiess es weiter.

Das RADIO TOP-Interview mit Yvonne Beutler:

audio

Beutler hatte es im ersten Wahlgang noch abgelehnt, für das Stadtpräsidium zu kandidieren. Bei der Stadtratswahl am 4. März hat sie dann aber das beste Ergebnis aller Kandidierenden erzielt. Nun steigt sie in den Wahlkampf gegen Michael Künzle.

Beitrag erfassen

Keine Kommentare