Pull down to refresh...
zurück

Vor Zürcher Polizeigebäude fliegt Rakete auf Kleinkind

Mehrere Unbekannte haben am Montagabend in Zürich mehrere Feuerwerkskörper in Richtung der Gebäude der Kantonspolizei geschossen. Eine unbeteiligte Frau gab später an, dass sie und ihr zweijähriges Kleinkind dabei von einem brennenden Feuerwerkskörper getroffen worden seien.

13.02.2018 / 13:48 / von: vdi/sda
Seite drucken Kommentare
0
Die Frau gab an, dass ihr Kind und sie von einem Feuerwerkskörper getroffen worden seien (Symbolbild: pixabay.com)

Die Frau gab an, dass ihr Kind und sie von einem Feuerwerkskörper getroffen worden seien (Symbolbild: pixabay.com)

0
Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre Kleider seien dabei versengt worden, sagte die Frau. Sicherheitshalber werde das zweijährige Mädchen heute Dienstag noch auf eine mögliche Schädigung des Gehörs ärztlich untersucht, wie die Stadtpolizei am Dienstag mitteilte.

Gegen 21.30 Uhr hatten am Montagabend mehrere Unbekannte an der Kasernenstrasse Feuerwerkskörper gezündet. Danach flüchteten sie in Richtung Langstrasse. Die Stadtpolizei kontrollierte in der Folge mehrere Personen und stellte eine Feuerwerksbatterie sicher.

Beitrag erfassen

Keine Kommentare