Pull down to refresh...
zurück

Dübendorf: SVP-André Ingold neuer Stadtpräsident

SVP-Politiker André Ingold ist der neue Stadtpräsident von Dübendorf und somit der Nachfolger vom zurückgetretenen Lothar Ziörjen (BDP).

15.04.2018 / 16:07 / von: mle/sda
Seite drucken Kommentare
0
André Ingold (SVP) ist der neue Stadtpräsident von Dübendorf. (Bild:andre-ingold.ch)

André Ingold (SVP) ist der neue Stadtpräsident von Dübendorf. (Bild:andre-ingold.ch)

0
Schreiben Sie einen Kommentar

André Ingold über die möglichen Gründe für seine Wahl: 

audio 

Fast schon als Politurgestein trat Lothar Zjörien (BDP) nach 24 Jahren im Stadtrat und 12 Jahren als Stadtpräsident nicht mehr zur Wiederwahl an. Mit 1732 Stimmen wählten die Stimmberechtigten SVP-Stadtrat André Ingold zu seinem Nachfolger. SP-Mann Zobrist erhielt 1108 Stimmen. Die Stimmbeteiligung lag bei 25,6 Prozent.

Der Stadtrat setzt sich nach den Erneuerungswahlen vom Sonntag gleich zusammen wie vorher: Die drei Bisherigen Martin Bäumle (GLP), Jürgen Besmer (FDP) und Dominic Müller (CVP) wurden deutlich wiedergewählt und erreichten die drei besten Resultate. An vierter Stelle folgte der neue Stadtpräsident der SVP.

Neu in die Stadtregierung gewählt wurde der einst höchste Dübendorfer im Gemeinderat, Hans-Peter Schmid (BDP). Er verteidigte den Sitz von Zjörien. Und auch Jacqueline Hofer konnte für ihre Partei, die SVP, den Sitz des zurücktretenden Parteikollegen Kurt Spillmann halten, der nach vier Amtsperioden genug hatte.

Von Amtes wegen nimmt die Primarschulpräsidentin den siebten Sitz im Dübendorfer Stadtrat ein. Dies bleibt auch in der nächsten Amtszeit Susanne Hänni (GLP). Sie setzte sich gegen ihren Herausforderer Toni Lanzendörfer (SP) durch.

Keine Chancen hatten die politischen Neulinge der noch wenig bekannten Gruppierung Ethische Partei Schweiz. Véronique Wahl und Patrick Jetzer blieben mit ihren Kandidaturen weit zurück. Und auch der Aussenseiter André Winkler mit seiner Partei der freidenkenden Bürger blieb chancenlos.

Beitrag erfassen

Keine Kommentare