Pull down to refresh...
zurück

ETH-Präsident Guzzella verzichtet auf eine zweite Amtszeit

Keine zweite Amtszeit: Lino Guzzella, Präsident der ETH Zürich, kandidiert nach Abschluss seiner Amtszeit Ende Jahr nicht mehr. Ab 2019 wird er wieder seine Professur für Thermotronik aufnehmen. Guzzella ist seit 2015 Präsident.

17.05.2018 / 16:04 / von: sbr/sda
Seite drucken Kommentare
0
Sieben Jahre war Lino Guzzella ETH-Präsident. (Bild: ethz.ch)

Sieben Jahre war Lino Guzzella ETH-Präsident. (Bild: ethz.ch)

0
Schreiben Sie einen Kommentar

«Nach sieben Jahren als Rektor und Präsident der ETH Zürich möchte ich für den Rest meiner beruflichen Karriere nochmals als Professor aktiv in Forschung und Lehre tätig sein», wird der scheidende Präsident in einer Mitteilung zitiert.

In seiner Amtszeit konnte die ETH Zürich ihre internationale Anerkennung als führende Hochschule mit Spitzenforschung, Top-Lehrangebot und innovativem Technologietransfer weiter stärken, heisst es weiter. Wer seine Nachfolge übernimmt, ist noch offen: Die Wahl des neuen Präsidenten erfolgt durch den Bundesrat - auf Antrag des ETH-Rats.

Guzzella verlässt die ETH aber nicht: Nach einem halbjährigen Sabbatical wird er im Sommer 2019 seine Tätigkeit als Professor am Departement Maschinenbau und Verfahrenstechnik der ETH wieder aufnehmen.

Beitrag erfassen

Keine Kommentare