Pull down to refresh...
zurück

Grosse Erleichterung bei Knie & Co.

Das Stadtzürcher Stimmvolk hat die Initiative «Freier Sechseläutenplatz» an der Urne deutlich verworfen. Betroffene Veranstalter wie der Circus Knie und das Zurich Film Festival sind erleichtert – und erzählen, wie sie den Abstimmungssonntag erlebten.

11.06.2018 / 11:56 / von: sfa
Seite drucken Kommentare
1
Der Blick vom freien Sechseläutenplatz auf das Opernhaus. (Bild: wikimedia commons)

Der Blick vom freien Sechseläutenplatz auf das Opernhaus. (Bild: wikimedia commons)

1
Schreiben Sie einen Kommentar

Die Stadt Zürich hat die Initiative «Freier Sechseläutenplatz» mit über 67% Nein-Stimmen deutlich verworfen. Die Initiative forderte, dass der Platz an höchstens 65 Tagen pro Jahr von Veranstaltungen besetzt ist.

Für den Circus Knie wäre die Initiative verheerend gewesen. Er beansprucht den Platz jedes Jahr an 35 Tagen. Gestern hatte Zirkusdirektor Fredy Knie junior allerdings ganz andere Sorgen: «Wir haben den ganzen Tag gearbeitet, weil wir zwei Vorstellungen hatten. Wir waren dadurch sehr abgelenkt. Aber als wird am Abend gesehen haben, dass die Initiative abgelehnt worden ist, waren wir natürlich sehr froh.»

Knie und Zurich Film Festival freuen sich im RADIO TOP Beitrag über den Volksentscheid:

Audio

 

Ganz anders erlebte Nadja Schildknecht vom Zurich Film Festival den Abstimmungssonntag – sie hat schon im Verlauf des Tages ständig die aktuellsten Resultate nachgeschaut. Sie hofft nach der Abstimmung vor allem auf etwas mehr Toleranz bei den Bewilligungen für Veranstaltungen auf dem Sechseläutenplatz:

«Wir wollen unser Konzept nach der Abstimmung nicht umstellen. Aber bisher ist uns jeder einzelne Quadratmeter ganz genau abgemessen worden. Vielleicht sieht das die Stadt nun ja ein wenig grosszügiger.»

Trotz des deutlichen Volks-Nein zur Initiative «Freier Sechseläutenplatz» hat der Zürcher Stadtrat aber keine Narrenfreiheit: Das Volk hat nämlich einem Gegenvorschlag zugestimmt. Dieser setzt fest, dass der Sechseläutenplatz höchstens an der Hälfte der Tage von Veranstaltungen wie dem Circus Knie oder dem Zurich Film Festival belegt sein darf.

Zum nächsten Mal ist der Sechseläutenplatz schon am Samstag belegt – nämlich für die «Oper für alle».

Beitrag erfassen

M.Weber
am 11.06.2018 um 15:24
Na besser isses!!!