Pull down to refresh...
zurück

Schnee sorgt für Chaos im ganzen TOP-Sendegebiet

Seit Freitagabend schneit es in weiten Teilen der Schweiz immer wieder. Auch im TOP-Sendegebiet sind grosse Flocken vom Himmel gefallen. Am Wochenende kam es in der Region zu über 200 Unfällen.

10.12.2017 / 17:29 / von: meg
Seite drucken Kommentare
0
So sieht der Blick am Sonntagmittag aus den Räumlichkeiten der TOP Medien aus (Bild: RADIO TOP/Rilana Schätti)

So sieht der Blick am Sonntagmittag aus den Räumlichkeiten der TOP Medien aus (Bild: RADIO TOP/Rilana Schätti)

Der Schnee sorgt nicht nur für Chaos, sondern auch für kreative Aktivitäten (Bild: TOP REPORTERIN aus Wängi)

Der Schnee sorgt nicht nur für Chaos, sondern auch für kreative Aktivitäten (Bild: TOP REPORTERIN aus Wängi)

0
Schreiben Sie einen Kommentar

Im Kanton St.Gallen musste die Polizei zu über 40 Unfällen ausrücken. Die meisten Unfälle führten nur zu Blechschaden. Einige Autofahrer wurden aber leicht verletzt. Glück hatte ein Autofahrer der mit seinem Auto einen Hang hinunter rutschte. Er blieb unverletzt.

Beim Flughafen Zürich kam es zu einem Zwischenfall zwischen einem Mann und einem Tram der VBZ. Der Mann wurde angefahren und zog sich gemäss der Kantonspolizei Zürich leichte Verletzungen zu. Dieser Unfall passierte am Sonntagmorgen kurz nach 10:00 Uhr. Zeitweise war der Tramverkehr eingeschränkt. Mittlerweile fahren die Trams rund um den Flughafen wieder planmässig.

Im Kanton Zürich passierten die meisten Unfälle. Rebecca Thilen von der Kantonspolizei Zürich sagt: «Im ganzen Kanton gab es 150 Unfälle. Bei elf haben sich Personen Verletzungen zugezogen. Die Unfälle passierten, weil die Autofahrer ihre Fahrweise nicht den äusseren Bedingungen angepasst haben.»

Wie die Kantonspolizei Appenzell Ausserrhoden mitteilt, kam es auf Ausserrhoder Strassen bis am Sonntagnachmittag zu sechs Unfällen an diesem Wochenende. Alle Unfälle gingen glimpflich aus und es verletzte sich niemand.

Die Polizeistationen im TOP-Sendegebiet mahnen zu vorsichtiger Fahrt. Die Polizei erinnert daran, die Fahrweise den äusseren Bedingungen anzupassen. Durch den Regen an vielen Orten im Sendegebiet droht die Unterlage zu gefrieren. Dies kann zu rutschigen Strassen führen. 

Auf der Facebookseite von RADIO TOP gibt es Bilder von TOP REPORTERN, die an vielen verschiedenen Orten den Schnee fotografiert haben.

Beitrag erfassen

Keine Kommentare