zurück

Zeugen für Rollerunfall gesucht

Nach einem Selbstunfall hat am Montagmittag auf der A53 bei Brüttisellen (Gemeinde Wangen-Brüttisellen) ein Rollerfahrer Verletzungen unbekannter Schwere erlitten. Die Kantonspolizei Zürich sucht Zeugen des Vorfalls.

26.06.2017 / 16:55 / von: abl
Seite drucken Kommentare
0
Auf der A53 kam es zu einem schweren Selbstunfall mit einem Roller. (Bild: Kantonspolizei Zürich)

Auf der A53 kam es zu einem schweren Selbstunfall mit einem Roller. (Bild: Kantonspolizei Zürich)

(Bild: Kantonspolizei Zürich)

(Bild: Kantonspolizei Zürich)

0
Schreiben Sie einen Kommentar

Ein 47-jähriger Mann fuhr am Montag kurz nach dem Mittag mit seinem Roller von der Autobahn A1 herkommend auf der Zufahrtsspur zur Autobahn A53 Richtung Rapperswil. In der scharfen Rechtskurve geriet das Motorrad aus bislang unbekannten Gründen links von der Fahrspur ab und prallte gegen die Betonmauer.

Der Fahrer stürzte zu Boden und blieb mit unbestimmten Verletzungen auf der Fahrbahn liegen. Der Töff rutschte noch einige Meter weiter Richtung Rapperswil. Der 47-Jährige wurde mit der Ambulanz ins Spital gebracht.

Zeugenaufruf:

Personen, welche Angaben zum Unfallhergang machen können, werden gebeten, sich mit der Kantonspolizei Zürich, Verkehrszug Winterthur, Telefon 052 208 17 00, in Verbindung zu setzen.

Beitrag erfassen

Keine Kommentare