Pull down to refresh...
zurück

Album der Woche

Marius Bear stammt aus der Schweiz, studiert an der renommierten Musikschule BIMM in London und hat eben sein erstes englischsprachiges Album «Sanity» in Holland produziert. Er gehört mit seinen 25 Jahren zu den vielversprechendsten Musiktalenten in Europa.

19.06.2018 / 00:00 / von: gwu
Seite drucken Kommentare
0
Marius Bear - Sanity

Marius Bear - Sanity

0
Schreiben Sie einen Kommentar

Wer ihn einmal gehört hat, vergisst diesen berührenden Moment nicht mehr. Seine Stimme und sein Charisma sind einzigartig.

Seine Geschichte könnte einem Film entsprungen sein: Marius hat als instrumentaler Strassenmusiker angefangen - nur er mit seiner Gitarre. Singen war ursprünglich nicht sein Plan. Um von den vorbeiziehenden Passanten mehr wahrgenommen zu werden, begann er eines Tages, die Lieder mit seiner Stimme zu begleiten. Die Reaktionen waren umwerfend!

Es folgten Auftritte in Bars und kleinen Clubs und 2016 veröffentlichte er zusammen mit Hitmill, Zürich, erste Songs in seiner Muttersprache. 2017 überzeugte er am Festival Zermatt Unplugged mit neuen Liedern in englischer Sprache. Im gleichen Jahr wurde ihm das Privileg zuteil, zusammen mit Jojo Mayer und Nerve den Soundtrack für den Film «Lunar Tribute» aufzunehmen, der im Oktober 2017 im American Museum of Natural History in New York uraufgeführt wurde.

Im Mai 2017 zog er nach London, um an der renommierten BIMM School (British and Irish Modern Music) zu studieren. Parallel dazu arbeitet er mit dem Komponisten und Erfolgsproduzenten Reyn Ouwehand (u.a. Stephan Eicher, Benjamin Biolay, Vanessa Paradis) an seinem ersten englischsprachigen Album «Sanity».

Marius Bear ist ein talentierter und authentischer Geschichtenerzähler, dessen Musik u.a. von Lewis Capaldi und Matt Corby inspiriert ist. Auf dem Album «Sanity» verbindet er geschickt rohen akustischen Pop mit elektronischen Elementen. Im Song «New York» entfaltet sich Reyn Ouwehands grosses Können als Filmmusik-Komponist in voller Pracht und zusammen mit Marius‘ Stimme werden beim Zuhören bewegende Gefühle und Bilder erzeugt.

(Text: zVg)

Vom 18. bis 22. Juni um ca. 14.40 Uhr stellen wir dir einen Song vor und verschenken ein Album von Marius Bear!

 

 

Beitrag erfassen

Keine Kommentare