Pull down to refresh...
zurück

Buchemer Freilichtspiel «Rotlaubbuech»

Eine Reise zum Dorfplatz in Buch am Irchel, Mitte 17. Jahrhunderts: Das Leben für die Menschen ist hart, es wird viel gearbeitet und geackert. Der arme Bauernsohn verliebt sich in die Tochter des reichen Zehntmeisters.

08.07.2018 / 11:30 / von: vsu
Seite drucken Kommentare
0
Das Freilichtspiel erzählt die Geschichte eines Bauernsohns und der reichen Zehntmeister-Tochter, die sich ineinander verlieben. (Bild: Rotlaubbuech)

Das Freilichtspiel erzählt die Geschichte eines Bauernsohns und der reichen Zehntmeister-Tochter, die sich ineinander verlieben. (Bild: Rotlaubbuech)

0
Schreiben Sie einen Kommentar

Das «Buchemer Freilichtspiel Rotlaubbuech» nimmt die Zuschauer mit ins 17. Jahrhundert. Damals, als die Klassenteilung zwischen Adel, Klerus und Bauern Alltag war. Mitten unter den Bauern lebt ein Zehntmeister, der dafür sorgt, dass die Bauern ihre obligatorischen Abgaben machen. Seine wunderschöne Tochter verliebt sich in einen Bauernsohn und dieser sich in sie. Das Drama ist vorprogrammiert: Dem Vater der schönen Meret gefällt das nicht. 

So stellt der Zehnmeister eine Bedingung: Wird die Ernte gut, so gibt er den Verliebten seinen Segen. Steht das Schicksal auf der Seite der Verliebten?

Einblick in die Proben des Freilichttheaters «Rotlaubbuech»:

 


Am Freitag, 13. Juli 2018 feiert das Freilichttheater Premiere. An folgenden Daten sind Vorstellungen geplant:

Samstag, 14. Juli 2018

Sonntag, 15. Juli 2018

Dienstag, 17. Juli 2018

Freitag, 20. Juli 2018

Samstag, 21. Juli 2018

Sonntag, 22. Juli 2018

Dienstag, 24. Juli 2018

Freitag, 27. Juli 2018

Samstag, 28. Juli 2018

Sonntag, 29. Juli 2018

Dienstag, 31. Juli 2018

Freitag, 3. August 2018

Samstag, 4. August 2018

Sonntag, 5. August 2018 (Derniere)

Da das Freilichtspiel vom Wetter abhängig ist, wird auf www.rotlaubbuech.ch jeweils aufgeschaltet, ob die Vorstellung stattfindet oder nicht.

Offizieller Spielbeginn ist jeweils 20.30 Uhr, das Vorspiel beginnt bereits ab 19.45 Uhr. Weitere Informationen zum Stück gibt es auf www.rotlaubbuech.ch.

Beitrag erfassen

Keine Kommentare