10.01.2017

Steuerdossiers Schaffhausen: Jungfreisinniger reicht Anfrage ein

10.01.2017 14:33 - von: nha

Die ungenügende Entsorgung von Steuerdossiers in Schaffhausen hat ein weiteres Nachspiel. Die Stadt hatte die Steuererklärungen ihrer Bürger in einem Container entsorgt. Nun hat der Jungfreisinnige Till Hardmeier beim Stadtrat eine Anfrage eingereicht. Er möchte erfahren, wie die Stadt allgemein mit Daten der Bürger umgeht.

  • Schaffhausen entsorgte Steuerakten in einer Mulde. (Symbolbild: pixelio.de)

    Schaffhausen entsorgte Steuerakten in einer Mulde. (Symbolbild: pixelio.de)

zoom   

In einer offen herumstehenden Abfallmulde hatte die Stadt Schaffhausen hunderte von alten Steuererklärungen entsorgt. Dabei waren heikle Daten lange Zeit gut sichtbar. Der kantonale Datenschützer erhob Aufsichtsbeschwerde gegen den Stadtrat und reichte Strafanzeige gegen unbekannt ein. Die Stadt veranlasste daraufhin, dass die Steuerdossiers künftig geschreddert werden.

Trotzdem kommt die Stadt Schaffhausen nicht zur Ruhe. Denn der Jungfreisinnige Till Hardmeier hat beim Stadtrat eine Anfrage eingereicht. Er möchte etwa wissen, wie die Stadt allgemein mit Daten der Bürger umgeht. Zudem will Hardmeier in Erfahrung bringen, wie die Stadt die Mitarbeiter im Bereich Datensicherung schult.