Pull down to refresh...
zurück

Süsse Winterthurer Früchtchen zum Selberpflücken

Obstbäume und Beerensträucher hängen voll in diesem Jahr. Stadtgrün Winterthur lädt die Bevölkerung daher ein, die Früchte in öffentlichen Grünanlagen für den privaten Gebrauch zu pflücken.

11.07.2018 / 08:39 / von: mle
Seite drucken Kommentare
0
Obstbäume und Beerensträucher hängen voll in diesem Jahr. Stadtgrün Winterthur lädt die Bevölkerung daher ein, die Früchte in öffentlichen Grünanlagen für den privaten Gebrauch zu pflücken. (Symbolbild: Pixabay.com)

Obstbäume und Beerensträucher hängen voll in diesem Jahr. Stadtgrün Winterthur lädt die Bevölkerung daher ein, die Früchte in öffentlichen Grünanlagen für den privaten Gebrauch zu pflücken. (Symbolbild: Pixabay.com)

0
Schreiben Sie einen Kommentar

Obst- und Kirschbäume im Grüzefeld und Eulachpark tragen jetzt schon Früchte. Dies ist den günstigen Witterungsbedingungen zu verdanken. Auf der Schenkelwiese in Wülflingen und im Grüzefeld habe die Organisation Stadtgrün in den letzten Jahren Hochstammobstanlagen mit alten Kultursorten als Lehr- und Anschauungsobjekte angelegt, die ebenfalls bereits zahlreiche Äpfel und Birnen tragen. Das schreibt die Stadt Winterthur am Mittwoch.

In den Naturgärten Loorstrasse und Lindberg finde man ein vielfältiges Beerenangebot von Holunder bis Sanddorn. Auch mediterrane Arten, wie beispielsweise der Maulbeerbaum, tragen dieses Jahr aussergewöhnlich viele Früchte. Dies könne wegen der vielen herabfallenden und gärenden Früchte zu unangenehmen Gerüchen führen.

Trotz der Pflück-Erlaubnis bittet die Stadt Winterthur die Bevölkerung um Vorsicht. Es sei ein behutsamer Umgang mit den Pflanzen geboten, damit diese nicht verletzt würden. Wichtig: Es dürfen nur Früchte an stadteigenen Bäumen gepflückt werden, die an der Baumplakette mit Nummer erkennbar sind. 

Beitrag erfassen

Keine Kommentare