Pull down to refresh...
zurück

TOP TALK - «Swiss Arctic Project 2018»

Ein Ehepaar aus Fehraltdorf hat sein altes Leben aufgegeben um mit fünf Jugendlichen für den Klimaschutz in die Arktis zu fahren. Alles zum «Swiss Arctic Project 2018» im TOP TALK am Dienstag, 06. Februar um 18.30 Uhr (stündlich wiederholt).

06.02.2018 / 11:01 / von: sbo
Seite drucken Kommentare
0

(Bild: «Swiss Arctic Project 2018»)

0
Schreiben Sie einen Kommentar

video

 

Der Klimawandel ist ein Fakt und «es sind unsere Kinder, die mit den Folgen der Klimaerwärmung leben und die damit verbundenen Probleme lösen müssten», sagt Charles Michel, Initiator des «Swiss Arctic Project 2018». Gerade deshalb sei es wichtig, dass sie sich möglichst früh mit dem Thema auseinandersetzen. Fünf Jugendliche bekommen deshalb die Chance diesen Sommer in der Arktis zu verbringen und hautnah zu erleben, was die Klimaerwärmung bedeutet.

Für diese Expedition haben Charles Michel und seine Frau Doris Codiga ihr Haus und ihre Firma verkauft und mit dem Geld ein Schiff gebaut. Mit diesem Expeditionsschiff fahren sie von Norwegen aus in die Arktis. Mit an Bord eine Gruppe Jugendlicher und junger Erwachsene, die sich zuvor in einem Wettbewerb für diese Expedition qualifizieren mussten. Während der Expedition erarbeiten sie gemeinsam einen Klimarapport, den «Students Climate Report 2018». Sie ermitteln alle Fakten zu diesem Thema und führen Interviews mit Betroffenen, mit Forschern vor Ort und mit Politikern.

Zentraler Teil dieses Projektes ist, dass die Teilnehmenden ihren Bekanntenkreis an ihren Erkenntnissen und Erlebnissen teilhaben lassen. Per Facebook, Twitter, Blog, Youtube, Snapchat oder Instagram – und was es an weiteren Kanälen gibt. Während der Expedition entsteht ein Dokumentarfilm, an dem die Teilnehmenden aktiv mitwirken und das Projekt dokumentiert.

Das «Swiss Arctic Project 2018» im TOP TALK am Dienstag, 06. Februar um 18.30 Uhr (stündlich wiederholt).

Beitrag erfassen

Keine Kommentare