Pull down to refresh...
zurück

Jeder Schweizer soll 1‘000 Franken erhalten

Die Idee des Helikoptergeldes ist auch in der Schweiz angekommen. Ein Ökonom fordert 1‘000 Franken für jeden Bürger. Damit soll die Wirtschaft angekurbelt werden.

20.03.2020 / 06:46 / von: lny
Seite drucken Kommentare
3
Ein Ökonom fordert Helikoptergeld für Schweizer. (Schweizerische Nationalbank)

Ein Ökonom fordert Helikoptergeld für Schweizer. (Schweizerische Nationalbank)

3
Schreiben Sie einen Kommentar

In den USA, Hongkong oder Singapur ist das System des Helikoptergeldes bereits bekannt. Die Bürger erhalten Schecks oder Bargeld um damit die Wirtschaft anzukurbeln, die wegen des Coronavirus leidet. Nun soll das auch in der Schweiz geschehen. Dies fordert der Westschweizer Ökonom Michaël Malquarti. Ein plötzlicher Kollaps der Nachfrage soll verhindert werden, sagt er gegenüber «CH Media». Darum soll jeder Schweizer 1‘000 Franken erhalten. Damit soll eine Abwärtsspirale der Wirtschaft verhindert werden.

Unterstützung für seinen Vorschlag erhält er vom Dachverband Handel Schweiz. Vom Helikoptergeld hätten alle etwas heisst es dort. Das Geld würde direkt dort landen, wo es hingehöre: in die Realwirtschaft.

Alle Informationen zum Coronavirus gibt es hier.

Beitrag erfassen

Martin Wirtschaftli
am 27.03.2020 um 13:38
Super wäre das, dann könnte ich Weiter in Gold und Silber investieren, und kanadische Minenaktien kaufen (physische Metalle sind praktisch alle ausverkauft!) in Toronto gehandelte Titel wie Silver Spruce Resources, Colibri Resource Corporation und TMAC wären spannend.
Pro Grundeinkommen
am 23.03.2020 um 07:53
Als Befürworter des "Bedingungslosem Grundeinkommen" finde ich die Idee gut! ????
Chris
am 20.03.2020 um 15:43
Bitte in Bitcoin auszahlen, danke