Pull down to refresh...
zurück

Protestmarsch gegen Covid-19-Gesetz in Chur

In Chur hat am Samstag eine Kundgebung gegen die Corona-Politik in der Schweiz und das Covid-19-Gesetz stattgefunden. Nach Polizeiangaben verlief die Veranstaltung friedlich und ohne Zwischenfälle.

06.11.2021 / 17:26 / von: jis/sda
Seite drucken Kommentare
0
Die Polizei zog in ihrer Mitteilung eine positive Bilanz. (Bild: Stadtpolizei Chur)

Die Polizei zog in ihrer Mitteilung eine positive Bilanz. (Bild: Stadtpolizei Chur)

0
Schreiben Sie einen Kommentar

In einem Communiqué sprach die Stadtpolizei Chur von bis zu 2000 Teilnehmenden an dem Protestmarsch, der unter dem Motto «Stopp Corona-Diktatur» und «Nein zum Covid-19-Gesetz» stand. Die Demonstrantinnen und Demonstranten versammelten sich demnach um 13.00 auf der Turnierwiese. Ab 14.00 seien sie durch die Churer Innenstadt gezogen und anschliessend auf die Turnerwiese zurückgekehrt. Dort fanden verschiedene Ansprachen statt. Die Stadtpolizei Chur hatte die Kundgebung unter Auflagen bewilligt.

Beitrag erfassen

Keine Kommentare