Pull down to refresh...
zurück

Schweiz entscheidet über Impfpass

Am Montag entscheidet die Schweiz über ihre Lösung für das Impfzertifikat. Rund 50 Anbieter haben sich für die Umsetzung beim Bund beworben. Darunter auch Pharmasuisse und der Ärzteverband FMH.

19.04.2021 / 07:40 / von: mma
Seite drucken Kommentare
0
Ziel ist, dass der Impfpass im Sommer bereit ist. (Symbolbild: KEYSTONE/dpa/Rolf Vennenbernd)

Ziel ist, dass der Impfpass im Sommer bereit ist. (Symbolbild: KEYSTONE/dpa/Rolf Vennenbernd)

0
Schreiben Sie einen Kommentar

Am Montag will der Bund entscheiden, welche Impfpass-Lösung angewendet wird. Momentan werden von Impfzentren, Ärzten, Apotheken und Spitälern verschiedene Systeme verwendet. Diese Informationen gilt es nun in ein einheitliches, fälschungssicheres und international anerkanntes Zertifikat umzuwandeln.

Wie der «Tages-Anzeiger» berichtet, haben dich rund 50 Anbieter beim Bund um den Auftrag beworben. Darunter sind auch der Ärzteverband FMH und der Apothekerverband Pharmasuisse. Die beiden Verbände lancierten gemeinsam einen Zertifikatsservice, der direkt in die bestehenden Software-Anwendungen integriert wird. Dadurch sei ein schnelles Ausstellen des Zertifikats möglich.

Schweiz dürfte sich EU anschliessen

Wie die Zeitung weiter schreibt, deutet momentan vieles daraufhin, dass die Schweiz sich am Digital Green Certificate der EU beteiligt. Dort fällt der Startschuss am 26. Juni, wobei ein Grossteil der EU-Staaten schon davor an Pilotprojekten teilnimmt.

Beitrag erfassen

Keine Kommentare