Pull down to refresh...
zurück

SVP macht wegen Corona-Lockerungen Druck

Die SVP macht Druck auf ihre bürgerlichen Partner im Bundesrat. Die Partei fordert Lockerungen der Corona-Massnahmen für Restaurants, Kultur, Sport und Freizeit am 19. April.

11.04.2021 / 10:49 / von: cgr/sda
Seite drucken Kommentare
0
SVP Präsident Marco Chiesa gibt den FDP Bundesräten die Schuld, dass die Corona-Massnahmen nicht früher gelockert werden. (Bild: Keystone/Jean-Christophe Bott)

SVP Präsident Marco Chiesa gibt den FDP Bundesräten die Schuld, dass die Corona-Massnahmen nicht früher gelockert werden. (Bild: Keystone/Jean-Christophe Bott)

0
Schreiben Sie einen Kommentar

Die SVP will Anfang Woche in der Wirtschaftskommission des Nationalrats Öffnungen ab dem 19. April für Restaurants sowie Betriebe in den Bereichen Kultur, Sport und Freizeit verlangen. Dies berichtet die «SonntagsZeitung». Weitere Anträge sehen den 1. Mai als Öffnungsdatum vor oder fordern ohne konkrete Datumsangabe eine Öffnung.

Die Forderungen haben in der bürgerlich dominierten Kommission gute Chancen. In einer Videorede droht SVP-Präsident Marco Chiesa (TI) zudem mit der Abwahl eines der «orientierungslosen FDP-Bundesräte». Er gibt ihnen die Schuld für die zögerlichen Öffnungsschritt. Das «Paktieren mit den Linken» könne sich bei den Wahlen 2023 «rächen».

Beitrag erfassen

Keine Kommentare