Pull down to refresh...
zurück

Touristin mit gefälschtem Corona-Test am Flughafen Zürich erwischt

Eine 17-jährige Niederländerin wollte mit einem gefälschten Corona-Test nach Amsterdam ausreisen. Sie wurde von der Kantonspolizei am Flughafen Zürich dabei erwischt.

05.01.2021 / 17:25 / von: nst
Seite drucken Kommentare
0
Eine 17-jährige Niederländerin wollte mit einem gefälschten Corona-Test nach Amsterdam ausreisen. (Bild: KEYSTONE/ALEXANDRA WEY)

Eine 17-jährige Niederländerin wollte mit einem gefälschten Corona-Test nach Amsterdam ausreisen. (Bild: KEYSTONE/ALEXANDRA WEY)

0
Schreiben Sie einen Kommentar

Die Walliser Behörden wiesen die Kantonspolizei Zürich am Dienstagvormittag darauf hin, dass sich eine Jugendliche mit positivem Corona-Test der Isolation entziehen und ins Ausland gehen wolle. Wie es in einer Mitteilung des Flughafen Zürich heisst, sei die 17-jährige Niederländerin als Touristin im Wallis gewesen. Dort wurde sie positiv auf das Coronavirus getestet. Am Dienstagvormittag machte sie sich auf den Weg an den Flughafen Zürich, um nach Amsterdam auszureisen.

Bei einer Befragung durch die Polizei gestand sie, dass sie einen gefälschten, negativen Corona-Test bei sich hatte. Gegen die 17-Jährige wurde wegen eines Verstosses gegen das Epidemiengesetz sowie Urkundenfälschung Strafanzeige eingereicht. Sie wurde anschliessend mit einem Krankenwagen zurück ins Wallis gebracht.

Beitrag erfassen

Keine Kommentare