Pull down to refresh...
zurück

Weko stellt Verfahren wegen Covid-Selbsttests ein

Die Wettbewerbskommission (Weko) hat das Verfahren wegen vermuteter Preisabsprachen zwischen Händlern der Covid-Selbsttests eingestellt. Vorabklärungen hätten gezeigt, dass der Versuch für eine Preiskoordination erfolglos geblieben sei.

01.07.2021 / 09:26 / von: mle/sda
Seite drucken Kommentare
0
Schnell und einfach gratis zu Hause auf das Coronavirus testen. Ein Freipass ist ein negatives Resultat allerdings nicht. (Symbolbild: KEYSTONE/GAETAN BALLY)

Schnell und einfach gratis zu Hause auf das Coronavirus testen. Ein Freipass ist ein negatives Resultat allerdings nicht. (Symbolbild: KEYSTONE/GAETAN BALLY)

0
Schreiben Sie einen Kommentar

Ende März 2021 habe sich eine Händlerin beim Weko-Sekretariat wegen eines auf sie ausgeübten Druckversuchs gemeldet, teilte die Weko am Donnerstag mit. Sie sollte ihre Preise für Covid-Tests denjenigen ihrer Konkurrentinnen anzupassen.

Das Sekretariat der Weko kommt nach den unverzüglich durchgeführten Ermittlungen zum Schluss, dass der Versuch scheiterte, wie es weiter heisst. Indizien für weitere Abreden habe es nicht gegeben. Das Weko-Sekretariat habe das betreffende Unternehmen für den wettbewerbsrechtlichen Sachverhalt sensibilisiert und das Verfahren eingestellt.

Beitrag erfassen

Keine Kommentare