Pull down to refresh...
zurück

Zahl der Coronavirus-Fälle in der Schweiz auf 8836 gestiegen

Die Zahl der Coronavirus-Erkrankungen in der Schweiz nimmt weiter rasch zu. Am Dienstagmittag gab es bereits 8836 bestätigte Fälle. Das sind 776 mehr als noch vor 24 Stunden. Mindestens 86 Personen sind verstorben, wie das Bundesamt für Gesundheit (BAG) mitteilte.

24.03.2020 / 12:30 / von: sda/mco
Seite drucken
Ärzte und Pflegepersonal im Dauereinsatz: In der Schweiz steigt die Zahl der Erkrankungen am Coronavirus weiterhin rasant. (Bild: KEYSTONE/Alessandro Crinari)

Ärzte und Pflegepersonal im Dauereinsatz: In der Schweiz steigt die Zahl der Erkrankungen am Coronavirus weiterhin rasant. (Bild: KEYSTONE/Alessandro Crinari)

Betroffen seien nun alle Kantone der Schweiz und das Fürstentum Liechtenstein, schreibt das BAG. Bisher habe es 86 durch Covid-19 verursachte Todesfälle in der Schweiz gegeben. Weitere 4 Todesfälle sind möglicherweise auf Covid-19 zurück zu führen - ein Laborresultat liege jedoch nicht vor.

Am Montag war die Zahl der Todesfälle im Zusammenhang mit dem Coronavirus auf 70 gestiegen, wie Daniel Koch vom Bundesamt für Gesundheit (BAG) vor den Bundeshausmedien erklärt hatte.

Die aktuellen Fallzahlen beziehen sich auf Meldungen, die das BAG bis Dienstag früh erhalten und erfasst hat. Daher können die Daten von den Fallzahlen abweichen, die in den Kantonen kommuniziert werden.

Weltweit lagen nach BAG-Angaben vom Dienstagmorgen bei mehr als 381'500 Personen Covid-19-Ansteckungen vor. Über 16'500 Personen sind inzwischen daran gestorben. Allein in Italien sind mehr als 63'500 Personen erkrankt und 6077 Tote sind inzwischen zu beklagen.