Pull down to refresh...
zurück

Abbruch einer Grossveranstaltung: «Auf das Bauchgefühl vertrauen»

Am Wochenende sind heftige Gewitter über die Schweiz gezogen. Diverse Veranstaltungen mussten abgebrochen oder unterbrochen werden. Die Macht zu haben, über den Abbruch einer Grossveranstaltung zu entscheiden, bringt viel Verantwortung mit sich.

17.06.2019 / 12:00 / von: nfr
Seite drucken Kommentare
0
Über Grossveranstaltung zu entscheiden, bringt viel Verantwortung mit sich. (Bild: Instagram.com/mittsommerfest_ff)

Über Grossveranstaltung zu entscheiden, bringt viel Verantwortung mit sich.(Bild: Instagram.com/mittsommerfest_ff)

0
Schreiben Sie einen Kommentar

Das Openair Rock am Weier in Wil und auch das Mittsommerfest in Frauenfeld mussten am Samstagabend unterbrochen werden. Das Sicherheitsrisiko war zu gross. «Das OK hat beim Sicherheitsrapport am Samstag einstimmig entschieden, dass die Veranstaltung unterbrochen werden muss», sagt Bettina Kunz vom OK des Mittsommerfests. Wenn keine Einstimmigkeit vorhanden gewesen wäre, hätte der Sicherheitschef ein Machtwort sprechen müssen.

Beim Jodlerfest in Winterthur, das am kommenden Wochenende stattfindet, hat OK-Präsident Josef Lisibach das letzte Wort über einen Abbruch: «Der Entscheid wird nicht einfach so gefällt. Wir haben während der Veranstaltung regelmässig Sitzungen mit Blaulichtorganisationen.»

Am Openair St.Gallen sieht das Konzept ähnlich aus. Das Openair hat sogar einen eigenen Wetterdienst auf dem Gelände, der regelmässig über die aktuelle Wetterlage berichtet. Das letzte Wort am St.Galler hat Sicherheitschef Andy Mestka. Keine einfache Aufgabe: «Die Erfahrung erleichtert die Aufgabe. Es hat sehr viel auch mit Bauchgefühl zu tun, wie man sich entscheidet.»

Das allerletzte Wort über den Abbruch einer Veranstaltung haben jeweils immer die Behörden. Sie können eine Veranstaltung von sich aus abbrechen, wenn das Sicherheitsrisiko aus ihrer Sicht zu gross wird.

Wie entschieden wird, ob eine Grossveranstaltung abgebrochen werden muss im Beitrag von TOP informiert:

audio

Beitrag erfassen

Keine Kommentare