Pull down to refresh...
zurück

«Das Engagement der Jungen freut mich»

Zum 16. Mal kürt die Jury des St.Galler Jugendprojekt Wettbewerbs am Samstag einen jungen Gewinner. Jugendliche und junge Erwachsene haben dabei die Chance, ihre privaten Projekte bekannter zu machen. Zudem steht ein Preisgeld von 7'000 Franken in Aussicht.

21.10.2020 / 08:19 / von: vsa/szw
Seite drucken Kommentare
0
Für den St.Galler Jugendprojekt Wettbewerb haben sich dieses Jahr 12 Projekte qualifiziert. (Bild: Jugendopenair Wittenbach)

Für den St.Galler Jugendprojekt Wettbewerb haben sich dieses Jahr 12 Projekte qualifiziert. (Bild: Jugendopenair Wittenbach)

0
Schreiben Sie einen Kommentar

Für den St.Galler Jugendprojekt Wettbewerb haben sich dieses Jahr zwölf Projekte qualifiziert. Diese stammen von Jugendlichen und jungen Erwachsenen im Alter von 13 bis 24 Jahren. Die Jury setzt sich aus vier Jugendlichen und zwei Erwachsenen zusammen. «Das Engagement der Jungen freut mich», so der Mitorganisator Roger Zahner des Amtes für Soziales des Kantons St.Gallen. Zu den diesjährigen Projekten gehören unter anderem das Projekt einer eigenen Radiosendung, das Projekt zur Rettung der heimischen Flusskrebse oder ein Pop-Up Restaurantbetrieb.

«Wir würden damit wahrscheinlich die Artisten mal entlöhnen»

Auch ein Wittenbacher Openair gehört zu den zwölf Projekten. Der 18-jährige Raphael Schlegel engagiert sich bereits seit fünf Jahren daran. Es ist ein Openair für unbekannte Künstler, die sich gerne mal wie ein richtiger «Star» fühlen wollen. Über einen Sieg würde er sich sehr freuen. Einerseits, um damit die Prominenz des Openairs zu steigern. Andererseits würde er sich aber auch über die Siegessumme von 7'000 Franken freuen. «Wir würden damit wahrscheinlich die Artisten mal entlöhnen».

Im TOP Ufsteller berichten Veranstalter und Teilnehmer über den Wettbewerb:

audio

Beitrag erfassen

Keine Kommentare