Pull down to refresh...
zurück

Die An'Nur-Moschee wird endgültig geschlossen

Jetzt ist es definitiv: Die umstrittene An'Nur-Moschee in Winterthur Hegi wird geschlossen. Zuletzt hatten die Verantwortlichen angegeben, die Moschee mit Spendengeldern retten zu wollen - jetzt ist der Verein aber endgültig am Ende.

26.06.2017 / 09:42 / von: gwu
Seite drucken Kommentare
0
Die An'nur-Moschee in Winterthur wird endgültig geschlossen. (Bild: Screenshot TELE TOP)

Die An'nur-Moschee in Winterthur wird endgültig geschlossen. (Bild: Screenshot TELE TOP)

0
Schreiben Sie einen Kommentar

Bereits Ende Mai war die Schliessung für nach dem Ramadan im Juni angekündigt worden. Danach hatte der ehemalige Präsident des Vereins aber durchblicken lassen, die Moschee mit Spendengeldern retten zu wollen. Anscheinend ist dies aber nicht gelungen. Die Verantwortlichen haben mit der Räumung der Moschee begonnen.

Die An'Nur-Moschee war immer wieder in die Schlagzeilen geraten, unter anderem wegen der angeblichen Radikalisierung mehrerer Jugendlicher und weil der Iman zum Mord an Muslimen aufgerufen haben soll. Zuletzt war publik geworden, dass ein Iman Sex mit Minderjährigen gehabt haben soll.

Es ist unwahrscheinlich, dass die Moschee an einem anderen Ort wieder aufgebaut wird. Nach Angaben des Präsidenten dürfte es schwierig sein, Mitglieder für den Vorstand zu finden.

Beitrag erfassen

Keine Kommentare